Unterschiedliche Sexuelle Bedürfnisse

Weisst du wie dein Partner, deine Partnerin es gerne hätte?

Weisst du eigentlich wie was du gerne hättest?

Jeder Mensch, jeder Körper funktioniert anders, vor allem in der Sexualität. Die Sexualität ist eine sehr komplexe Körperfunktion, die mit vielen Sinnen, Wahrnehmungen, Hormonen und Hirnfunktionen verknüpft ist. Verschiedenste Programme und die eigene Erfahrungsmatrix spielen mit hinein in diesem grandiosen Orchester des Körpers.

Kennst du deine sexuellen Bedürfnisse?
Weisst du wie dein Körper funktioniert?
Wie viel Zeit und Berührung er braucht um die diversen Levels der Erregung zu durchlaufen?
Spürst du diese Levels?
Spürst du, wie du auf den unterschiedlichen Levels die Berührung anders empfindest?
Hast du oder ihr beide die Geduld und die Muse die Zeit zu nehmen, die es braucht, da wirklich tief (oder eben hoch) zu gehen, inne zu halten oder die Wellen zu reiten?
Kannst du deine Bedürfnisse deinem Gegenüber mitteilen?
Kennst du die Bedürfnisse deines Partners im Moment des Erlebens oder wendest du nur die Techniken an, die schon mal funktioniert haben?
Weisst du, dass dein Körper auch ohne anfängliche Lust in ein sinnlichen Austausch gehen kann – dass absichtslose Berührung und Streicheln wichtige, nährende Quellen für unser Wohlbefinden sind?

Gerne nehmen wir die Autobahn und steuern schnellstmöglich auf das Ziel zu: Orgasmus – und verpassen in der Eile all die wunderbaren Orte, die wir auch noch hätten sehen können. Die Reise wird zur Gewohnheit, zum Muster und wird mit der Zeit langweilig. Da ist ein neuer oder weiterer Partner der Ausweg, wieder eine neue Autobahn zu fahren, doch dabei lernen wir kaum dazu. Viele kennen nur das Autobahnfahren, aus Pornos, aus Erfahrung, aus bestehenden Mustern heraus. Oder sind vielleicht, gerade als Mann, mit der Langsamkeit und dem Nichts überfordert, wenn uns die Action fehlt, welche andere, ungewohnte Formen der Sinnlichkeit anfangs bringen.

Sexualität und Sinnlichkeit in Gänze zu leben und erleben ist eine Fähigkeit, die viel Erfahrung und Vertrauen braucht. Wir können viel lernen durch gemeinsames Spielen und Forschen. Penetrativer Sex ist nur eine einzige Möglichkeit aus ganz vielen Facetten des sinnlichen Erlebnisraumes. Diese Kunstfertigkeit die ganze Bandbreite der Körpermusik auf allen Oktaven zu kennen, kann man erlernen. Als Sexological Bodyworker ist es meine Berufung durch Teaching, Coaching und Körperarbeit den Klienten diese Fertigkeiten zu zeigen und zu trainieren. Sexualität kann man lernen.

Hast du die Vision, mehr Lebendigkeit in dein Leben zu bringen?
Kennst du das auch in deiner Beziehung, deinen Beziehungen?
Du möchtest vielleicht Neues ausprobieren?
Du möchtest mal anderes mit deiner*m Partner*in ausprobieren? Und wagst es nicht anzusprechen, weil du Angst hast eine Absage zu bekommen.

Gemeinsam kann ich dir, oder euch als Paar Wege aufzeigen, welche dich ermächtigen als erstes ganz mit dir in Verbindung und in deine Kraft zu kommen und daraus heraus in Begegnung mit deinen Liebsten mit Herz und Körper zu gehen, wissen was du bedarfst, es mitteilen zu können und geniessen zu können.

Gerne unterstütze ich dich dabei auf dieser Erlebnisreise, dein neues Selbstbild zu kreieren und zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.